Buchurteil: „Das Fenster zur Welt“ von Jürgen Bauer

Fenster zur Welt, Jürgen Bauer

Nie zuvor hab ich ein Buch derart verschlungen wie dieses. Nicht wortwörtlich natürlich. Ich habe es angemessen und unversehrt wieder in die Bibliothek zurückgebracht, nachdem ich eine wundervolle und traurig-kuriose Geschichte konsumieren durfte. Eine alte Frau unternimmt mit einem gefühlsleeren jungen Mann eine Reise in die Vergangenheit. Themen wie Liebe, Sehnsucht und die Amivalenz von Tod und Leben dominieren die Geschichte. Das Buch berührt mit großer Aussage ohne dabei klischeehaft zu sein. Auf jeden Fall keine alltägliche Geschichte. Deswegen hat man auch keine Bilder in seinen Gehirnspeichern dazu abgelegt. Als negativen Punkt könnte man der Handlung etwas zu viel Absurdität unterstellen. Ich bin aber restlos begeistert. Bitte mehr solche Geschichten, Herr Bauer!


INFO: Jürgen Bauer, „Das Fenster zur Welt“, Roman, 176 Seiten, 17,90 Euro (D) bzw. 18,40 Euro (A), Verlag Septime, erschienen 09/2013, ISBN: 978-3-902711-25-0


Blickwinklers Bewertung: 10 von 10

Advertisements

Ein Gedanke zu “Buchurteil: „Das Fenster zur Welt“ von Jürgen Bauer

Eigenen Blickwinkel mitteilen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s